Oh du nervige Weihnachtszeit


 

Der Countdown läuft – nur noch 9 Tage bis zum heiligen Abend – und langsam sollte man sich Gedanken machen, was bis dahin noch zwingend erledigt werden muss. Geschenke kaufen, Weihnachtspost fertigmachen und rechtzeitig auf den Weg bringen (ob man sich da wirklich auf die Post verlassen sollte, die vorgibt, alles was bis zum 22. Dezember aufgegeben ist, noch pünktlich zu Heiligabend auszuliefern?), die ganze Bagage in die Wüste wünschen, etc.

Solche Gedanken haben mich heute Morgen schon zeitig aus meiner Lethargie gerissen und mich zum Schuhmacher getrieben, um meinen Stiefeln pünktlich zum Fest noch ein paar neue Absätze zu gönnen – nicht, dass ich Heiligabend doch noch auf die Schnauze falle. Auf dem Rückweg habe ich mir im Parkhaus noch schnell ’nen Außenspiegel ramponiert. Grrr – und bitte, meine Herren, keine Blöden Kommentare wie Ja, ja, Frauen und Autofahren…. Ich kann ein- und ausparken, aber in manche Parkdecks und Parkhäusern könnte man meinen, die Parklücken wären ausschließlich für Smart-FahrerInnen konzipiert! Hat es nicht schon gereicht, dass mir neulich so eine dämliche Kuh fast ins Heck gebrummt ist? Jaaa, bin jetzt echt grad leicht gereizt.

Gestern hat mir meine liebreizende Tochter dann auch noch mitgeteilt, dass sie nun doch (endgültig!?) gedenkt am 1. Weihnachtstag nach Schweden zu fahren – ergo werde ich Weihnachten mehr oder weniger allein unterm nicht vorhandenen Weihnachtsbaum verbringen. Wenn es nach ihrem Adventskalender geht, haben wir morgen schon Heiligabend! Es hängen zwar noch diverse Säckchen rum, aber die wurden offensichtlich schon vor Tagen klammheimlich ausgeräumt – und wenn’s nach mir ginge, dann könnte morgen schon der 1. Januar sein. Aber ich will ja niemanden die Vorfreude aufs Fest nehmen ;-)

Advertisements

21 Kommentare

  1. Machs doch so wie ich…geh Weihnachten arbeiten…lol…ich hab Nachtwache…Göttin sei Dank…mit einer netten Kollegin…und das Geschenk für meine Kleine (nintendo Ds, türkisfarben) hab ich schon lange gekauft…Ich mach dafür Sylvester einen drauf…Sylvester liegt mir irgendwie mehr…wie Weihnachten…früher wo mein ganzer Bekanntenkreis noch kinderlos war…haben wir immer Weihnachtsparties am 24.ten gemacht…war geil…äh…wie komm ich jetzt darauf…ja…irgendwie gute alte Zeit…muss das mal wieder organisieren…nächstes Jahr am 24ten eine Weihnachtsparty…äh und bevor sich jemand mokiert…ich bin kein Christ, sondern Heide…ich darf das…

    Gefällt mir

  2. Bei meinem Auto befinden sich ramponierte Autoaußenteile links unten und haben was mit sportlichem Ehrgeiz zu tun: weil ich so untergroß bin, sind die meisten Ticket-Automaten an Einfahrten zu Parkhäusern zu weit weg von mir, solange ich mich nicht abgeschnallt habe und beinahe bis zur Taille aus dem Fenster hänge – also versuche ich, gerade wenn noch mehr Autos hinter mir sind, so nah wie möglich ranzufahren – und meine Felgen an den doofen Randsteinen kaputt. Ist aber jahreszeitunabhängig.Weihnachtensvorfreude – der größte Teil davon ist eh nur Massenhysterie. Da ich noch Kinder im Haus habe, wird es einen Weihnachtsbaum und ein paar Päckchen für sie geben, aber eher schlicht und ohne dogmatischen Überbau. Ich finde jeden anberaumten Feiertag irgendwie lächerlich – auch Geburtstage. Entweder man freut sich immer, daß es jemanden gibt, oder gar nicht.

    Gefällt mir

  3. @ Mr. Haven: Ja klar … Feiertage in einer Klinik sind ja immer wieder klasse. Ich erinnere mich da immer wieder gern an eine Silvesternacht vor vielen Jahren die ich mit einer Pseudomonas-infizierten (und natürlich isolierten) Beatmungspatientin verbringen durfte. Da hatte ich um 0:00 Uhr noch nicht mal was zum Anstoßen – geschweige denn einen knackigen Kollegen, der mein Leid mit mir geteilt hätte. Du und die Frauen … *g* … ich erspare mir da jetzt mal weitere Kommentare ;-)@ Puzzle: Untergroß??? Das hätte ich aber jetzt gern mal genauer definiert ;-) Der Lacher ist jetzt ganz auf deiner Seite, weil ich eben nicht umhin konnte, als mir bildlich vorzustellen wie du am Ticket-Automaten rum randalierst ;-))Ich werd‘ es mir Weihnachten schon gemütlich machen. Hat ja auch irgendwie was, wenn man sich nach niemanden richten muss. Habe noch ’ne Kiste Wein und wenn ich es schaffe ihn gut einzuteilen, kann ich mich damit sogar noch ins neue Jahr schlürfen *gg*

    Gefällt mir

  4. Na ja meine liebe anette du stehst nicht alleine da…mir geht es nicht viel besser…ich denk ja auch an alles in letzter minute…aber was soll’s ohne stress geht es wohl nicht…den wir uns natülich selber machen…bin froh wenn es vorbei ist…un abbraccio di cuore..und wünsche dir noch einen schönen tag

    Gefällt mir

  5. @ Puzzle: Ups … das hätte ich jetzt nicht gedacht. Neee … ich lach‘ ja gar nicht :-| P.S. Hast du eigentlich schon die Schweinerei von gestern beseitigt? ;-))@ Antonella: Super … dann sind wir ja schon zwei die froh sind, wenn es vorbei ist. Immerhin habe ich es heute dann doch noch geschafft diverse Geschenke zu organisieren. Ist ja schon mal ein Anfang. Un abbraccio per te anche (hmm … war das jetzt wieder richtig?)

    Gefällt mir

  6. nach erfolgreichem Durchlesen dieses Blockes , muss ich feststellen, dass es nicht nur mir so ergeht, Tochter verreist, allein unterm nicht vorhandenem Weihnachtsbaum… na ja, also habe auch ich mir ein paar Nachtwachen aufbrummen lassen, ist vieleicht auch besser so.Aber wie ich gelesen habe:eine Weihnachtsparty…..keine schlechte Idee, Sylversterparty´s gibt es ja auch

    Gefällt mir

  7. @ Puzzle: Na hoffentlich ist noch niemand ausgerutscht … oder hast du den ‚Hirsch‘ in den letzten Stunden irgendwo gesichtet? ;-)) Aber sag‘ mal … gemein bist du gar nicht … was? *g*@ Ursula: Bei dem Prozentsatz an allein erziehenden Müttern werden wir beide garantiert nicht die einzigen sein … aber so lang die Kinder noch zurückkommen, können wir uns doch glücklich schätzen und mal an jene denken, die ihre Kinder gar nicht mehr sehen oder sehen dürfen – aus welchen Gründen auch immer.P.S. Für die Weihnachtsparty musst du dich dann mal bei Mr. Haven anstellen ;-)

    Gefällt mir

  8. Och … ich meinte auch nur wegen der Glättegefahr, bzw. den Spuren auf denen man leicht ausgleiten kann ;-) Hirschgulasch hat was … in der Tat. Aber da ich es bis Weihnachten wohl kaum noch schaffen werde einen Hirsch zu erlegen, werde ich mich mit ordinärem Rind begnügen *g* Was wird’s denn bei dir geben? Vielleicht finden wir ja noch ’nen neuen kulinarischen Aufhänger ;-)

    Gefällt mir

  9. Eigentlich steht nur der selbstgemachte rote Kartoffel-Heringssalat fest – ansonsten kanns durchaus zu Spaghetti kommen, es gibt keinen Plan, keinen Zwang; ich esse wirklich gern, aber diese Fressfeste sind mir ein Greuel und ich bin froh, mich nicht irgendjemandem zuliebe überwinden zu müssen. Hm. Kann man Heringe aufhängen?

    Gefällt mir

  10. Klingt gut und lecker (ich liebe Fisch). Nee … auf Fressgelage hab‘ ich auch keine Lust. Bei mir wird es nur Heiligabend etwas opulenter, weil mein Sweetie ja am 25. schon abrauscht. Zu Weihnachten gibt’s dann nur noch das worauf ich Lust habe – und wenn’s nur ein Fladenbrot vom Türken oder Pizza ist. Schaun mer mal….Also ich habe bis dato noch keinen Fisch aufgehängt … aber was spricht dagegen? Strick um den ‚Hals‘ und einfach baumeln lassen. Auch wenn ich grad nicht weiß, zu welchen Zweck du die aufhängen willst :-S

    Gefällt mir

  11. hm … am Hals? Hals??? Ich dachte am ehesten noch an den Schwanz. Aber wenn es hier ‚hinter den 7 Bergen‘ Meeres-Fisch wenigstens frisch-tot zu kaufen gäbe, wäre ich schon froh – es besteht also kein Anlass, Greenpeace auf möglicherweise anrüchige Weihnachtssitten aufmerksam zu machen – nein, die Heringsfrage stellte sich, seit ich spontan meinem 16jährigen Sohn Auftrag und freie Hand gegeben habe, den Baum nach seinen Ideen zu dekorieren, und außer daß er 20 € dafür ausgeben darf und lebende Tiere ausgeschlossen sind ^^, kann er machen, was er will. Bin sehr gespannt und freu mich drauf.

    Gefällt mir

  12. @ Puzzle: Okay … hatte mich im Nachhinein ja auch schon gefragt ob Heringe überhaupt einen Hals haben!?! *lach* Die Vorstellung, dass dein Sohn dann wirklich Heringe an den Baum hängt amüsiert mich aber grad noch viel mehr und ich sag‘ dir … wenn er es wirklich tut, möchte ich so bald wie möglich ein Foto sehen … möglichst großformatig natürlich! So … und jetzt gehe ich wieder flitzen….

    Gefällt mir

  13. Ja, jetzt im Endspurt werden die Leute hektisch…kriege schon einen Horror, wenn ich dran denke über den Dortmunder Weihnachtsmarkt gedrückt zu werden. Von schlendern kann man da nicht sprechen. Dazu sollte immer eine Hand an der Geldbörse sein, sonst hat man hinterher keine mehr. Glücklicherweise habe ich eine tolle Ausrede, um mich nicht über den Weihnachtsmarkt schubsen zu lassen: Eine OP, und grade frisch entfernte Fäden. Vorteilhafter Weise in der hauptsächlich gebufft- und geknufften Zone….Da schenk ich mir das Shopping-Gemetzel mal lieber, sonst bin ich auch ein Fall für die Nachtwache. Aber auf der anderen Seite des Bettes (sozusagen).. Werde die Geschenke also wahrscheinlich wie früher im Keller mit der Laubsäge aus dem Sperrmüll der Nachbarn basteln..

    Gefällt mir

  14. Irgenwie werde ich vor allem das Gefühl nicht los, dass der ‚Endspurt‘ in jedem Jahr früher einsetzt. Okay … es gibt zwar nicht so ein großes Gedränge in meinem beschaulichen Städtchen, aber wenn ich nur an dieses nervtötende Geplärre denke, dass hier seit Anfang Dezember aus den Lautsprechern der Fußgängerzone schallt – vom grausamen Weihnachtsschmuck mal ganz abgesehen, der fast das Auge beleidigt. Mag sein, dass in in diesem Jahr etwas hypersensibel bin, aber ich habe auch sonst keinen Bock schon lange vorm Fest ‚Süßer die Glocken nie klingen…‘ zu hören und kurz vor Heiligabend nur noch von Hysterischen umgeben zu werden, die Angst haben am 27. Dezember könnten die Regale im Supermarkt leer sein. Wenn dann alle Läden dicht haben, gibt’s Zoff unterm Weihnachtsbaum, weil jeder nur noch gestresst ist – und das nennt sich dann das ‚Fest der Liebe‘!

    Gefällt mir

  15. Heiligabend ist echt das Horor-Fest. Früher (als meine Familie noch größer war) gab’s zum Fest der Liebe regelmäßig Heulerei. Nicht weil das Fest so toll war, sondern weil einfach die Nerven völlig blank lagen. Volltrunkene Lebensabschnittsgefährten von Familienangehörigen, die im Vollrausch das Mobiliar neu anordneten, bzw. zerdepperten, Weihnachtsessen, das man mit Liebe stundenlang zubereitet hatte, und für das es dann dumme Kommentare gab, und natürlich die ganze dumme Familien-Höllenbrut, die das ganze Jahr nichts von einem wissen wollte, und die zum Fest der Liebe so tun, als würden Sie sich tatsächlich für dich interessieren.Ich mache 3 Kreuze, dass ich mit Weihnachten nix mehr am Hut habe. Ist für mich ein verlängertes Wochenende, bzw, könnte es sein, wenn man nicht Samstags wieder Dienst hat. Naja, dieses Jahr eh nicht, da ich bis zum neuen Jahr Arbeitsunfähig bin…Ich werde also die Seele baumeln lassen, den Geist der Weihnacht auf mich wirken lassen, und folgerichtig dazu im Fernsehen "der Terminator", "SAW", und "Natural Born Killers" ansehen, da ich vermute dass diese Filme zur Weihnachtszeit mal wieder ausgestrahlt werden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s