Süßer die Kassen nie klingen


 

Vorletzter Akt des weihnachtlichen Dingsda. Ich war im Supermarkt. Am liebsten hätte ich schon kehrt gemacht, bevor ich überhaupt den Markt betreten konnte. Chaos auf dem Parkplatz als würde morgen die Welt untergehen. Rücksichtsvoll – wie ich als Autofahrerin nun mal bin – habe ich brav gewartet, damit alles was von rechts kam ungehindert auf den Parkplatz fahren konnte und um einen Total-Stau auf der Zufahrtstraße zu vermeiden. Aber manche Menschen sind einfach sowas von doof – den könnte man vermutlich ’ne Leuchtreklame vor die Nase halten und sie würden es trotzdem nicht kapieren. Frage mich manchmal ernsthaft ob manche Zeitgenossen ihren Führerschein im Lotto gewonnen haben, oder überhaupt einen besitzen. Konnte mich grad noch so beherrschen einem männlichen Autofahrer nicht meinen ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen.

Im Supermarkt das gleiche Fiasko. Zombie-Ähnliche Wesen und solche die drein schauten, als hätten sie irgendwelche Pillen eingeworfen verstopften die Hälfte aller Gänge und machten den Einkauf nicht grad zu einem Happening. Aber okay – hab‘ dann schnell zusammen gesammelt was vonnöten ist, um Weihnachten nicht zu verhungern, und dann schnurstracks Richtung Kasse. Unterwegs traf ich eine gute Bekannte die auf der verzweifelten Suche nach Spekulatius war und in der Weihnachts-Abteilung alles finden konnte – nur kein Spekulatius. Im Supermarkt nebenan hatte man ihr schon erklärt, dass es schon seit Anfang Dezember kein Spekulatius mehr geben würde. Einfach unglaublich. Endlich an der Kasse angekommen (welch Glückes Geschick – tatsächlich mal ALLE Kassen besetzt) hatte ich eine Dame vor mir, die so gemächlich ihre Waren aufs Band packte, dass ich schon Sorge hatte im Markt übernachten zu müssen, aber letztendlich kam ich doch noch rechtzeitig wieder raus;-)

Auf dem Heimweg stellte ich mich schon mental auf einen gemütlichen Rest-Nachmittag ein, aber meine Brut hat mich flugs eines besseren belehrt. Mal wieder auf den letzten Drücker war ihr eingefallen, dass sie noch kein Geschenk für ihren Paps hat und wollte schnell noch was basteln. Also habe ich dann mal Bilder ausgedruckt, weil die Süße ja dringend noch in die Stadt musste und anschließend den restlichen Nachmittag damit zugebracht an meinem Ex-Gatten nebst Tochter rumzuschnippeln – Mam – du kannst das doch eh besser als ich –, während selbige ihren eigenen Amüsements nachging.

Immerhin gab es danach noch ’nen Espresso für Lau beim Lieblings-Italiener und das teure Armani-Parfum musste schlussendlich doch noch sein – man will ja schließlich was zum Auspacken haben ;-)

Advertisements

6 Kommentare

  1. Haha….ist immer wieder toll, wenn intelligente Menschen beim einkaufen auf die Hirn-Zombies treffen. Hatte die City mit Absicht den ganzen Dezember gemieden, aber Montag ging’s nicht anders, weil ich die Brocken die ich brauchte in meinem schnuckeligen Vorörtchen nicht bekommen konnte. Es war gruselig!! Ich hasse es wenn Menschen in Massen auftreten. Ich fühle mich dann immer sehr ungemütlich. Liegt daran, dass man selber eine gute Erziehung genossen hat, mit sehenden Auges durch die Welt läuft, und im vorfeld die Konsequenzen seines Handelns bedenkt. Leider hat man das Gefühl der einzige Mensch zu sein, der so denkt. Diese "Schwätzchen-an-der-engsten-Stelle-des-Ganges" haltenden Dumpfbacken und die "sich-in-der Mitte-des-Ganges-mit-Schneckentempo-fortbewegenden-Rübennasen-die sich-dabei-aber-so-breit-machen-wie-ein-LKW-mit-Überbreite"-Vollidioten, sowie die "Türen-halte-ich-generell-nicht-auf-selbst-wenn-ich-sehe-dass-jemand-im-Rollstuhl-vor-mir-fährt"- Knallchargen wirst Du nicht mehr ändern. Ist ein Fall für den Psycho-Doktor. Ich rede mich damit raus, dass die Leute einfach ADS (Aufnahme-Defizit-Syndrom) haben. Natürlich ist das nicht der Fall, bzw. hat’s nix mit der Krankheit zu tun. Aber mein kleines gemartertes Gehirn nimmt diese Ausrede gerne an!Aber Ich mache mir eher Gedanken um Dich! Kaufst heute ein Parfum, packst es schön ein, und morgen (eigentlich Heute, wir haben schon Heiligabend) beim auspacken hast Du vergessen was es war??? Ich hoffe, Du hast nicht Alzheimer im End-Stadium.Wenn das so ist; ich hoffe Du erinnerst dich noch daran, dass ich Dir letzte Woche 100 Euro geliehen hatte, damit Du dir das Antihaft-beschichtete Sondermodell des Womanspride 3000 kaufen konntest???

    Gefällt mir

  2. Achja…ich Blödi!!!Das wichtigste wieder ganz vergessen!!Ich wünsche dir schöne, besinnliche, friedvolle und gesunde Weihnachtsfeiertage. ganz liebe GrüßePeterP.S. Sprüh mal ein bisschen von dem neuen Lockstoff auf den Monitor. Will mal Probeschnupperm ob das neue Parfum das Geld wert war…

    Gefällt mir

  3. Ja, ja, es wird gekauft, als wenn es morgen nichts mehr gäbe.Es ist zum Kotzen. Und das, obwohl doch eigentlich keiner Geld hat :-)Na ja, ich hab noch was und fahre jetzt einkaufen *lach*Bin heute nacht erst wiedergekommen und meine Große hat sich scheinbar nur von Tütensuppen ernährt, den Brot und Zazikki sind nur noch eine Delikatesse für den Mülleimer :-(Viel Spaß mit deinem neuen Lockduft :-) Ja riechen würde ich ihn auch mal gern.LG und schöne friedliche Tage wünscht dir Chawa

    Gefällt mir

  4. Ach Doc … manchmal wäre so ein bisschen Alzheimer gar nicht übel – dann würde man vielleicht die Dinge vergessen, die man besser vergessen sollte ;-)Vergessen habe ich heute natürlich noch nicht, was ich gestern so liebevoll einpacken lies – aber du als Mann (auch wenn du grad deine feminine Seite suchst) solltest eigentlich wissen, dass man bisweilen gern ‚Dinge‘ auspackt, deren Inhalt man längst kennt … und Vorfreude ist doch die schönste Freude ;-) Gesprüht wird natürlich erst nachdem ich ausgepackt habe und dann auch nur auf prädestinierte Stellen.

    Gefällt mir

  5. @ Chawa: Es ist doch jedes Jahr das gleiche Theater – nur wird man manchmal das Gefühl nicht los, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird. Zum Glück haben viele Leute scheinbar doch noch genug Geld – auch wenn jeder immer stöhnt – und erfreulicherweise wurde in diesem Jahr mehr für die 3. Welt gespendet denn je und als ich das gestern in den Nachrichten vernahm, hatte ich fast ein schlechtes Gewissen, dass ich eher an mich selbst anstatt an andere gedacht habe … aber manchmal muss man sich auch mal was gutes tun.

    Gefällt mir

  6. Ja genau – (ALLE KASSEN BESETZT!) – die Überstunden die Momentan im Einzelhandel ‚gefahren‘ werden (von Menschen! – die eigentlich jetzt erst recht einen Ausgleich brauchten – meist sind hier nicht einmal die Pausen einzuhalten) zeigen was es geschlagen hat …Konsumzeit! – nix Weihnachten. Bäahhh …und wohl ein Glück zugleich. Gruß aus Aachen Harald

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s