(Alb-)Traum in weiß


 

Jeden Morgen das gleiche Bild. Ich HASSE Schnee. Umso mehr, weil er täglich weggeräumt werden muss, damit niemand auf die Nase fällt. So einen Winter gab es schon seit 30 Jahren nicht mehr. Ich mag kaum noch vor die Tür – dafür steigt die Lust auf Süßes permanent an. Da mein Vorrat an Schoki derzeit immer rasend schnell verbraucht ist, bleibt da nix als selbst zu machen…

 
Man nehme:

  • 250 g Weißmehl
  • 2 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 2 Esslöffel Kakao
  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 Ei
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g weiche Butter
  • 100 ml Espresso
  • 1 Becher Naturjoghurt

Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen, Muffinblech einfetten und, falls vorhanden, Papierförmchen reinpacken. Die trockenen Zutaten gut vermischen, in einer 2. Schüssel das Ei leicht aufschlagen, Zucker, Vanillezucker, Butter, Espresso und Joghurt unterrühren und zum Schluss die trockenen Zutaten dazugeben und nur noch so lang rühren bis sie leicht feucht sind. Ins Muffinblech einfüllen und bei 160 °C ca. 20-25 Minuten backen.

 

 

Fertig sind die Kaffee-Kokos-Muffins, die am Liebsten zeitnah vernascht werden ;-)

Advertisements

8 Kommentare

  1. Schnell einen klau und weglauf….siehste, jetzt musste doch raus und neue Zutaten holen!!!Nu komm, so schlimm ist das doch gar nicht…Zur Not haben wir Hunde, die fressen den Schnee auf :-)

    Gefällt mir

  2. liest sich lecker – *sabber*nee, aber Tina: Anette ist doch ohne Hund unterwegs? oder hab ich was verpaßt, Anette? Schneeräumen ist wird nicht meine Lieblingssportart, aber ich kann mir auch vorstellen, mitten in der Stadt ist das nicht so gemütlich wie hier, wo wenig Verkehr ist und man nicht dauernd von irgendwelchen vorbeirauschenden Vollprallis mit dreckigem Schneematsch angespritzt wird.

    Gefällt mir

  3. @ Tina: Jetzt weiß ich wenigstens, wer den Letzten gefuttert hat… ;-)) Mit den Zutaten hast du wohl nicht ganz unrecht – musste schon improvisieren um am WE überhaupt noch backen zu können. Zum Glück kann man ja diverse Zutaten problemlos austauschen.

    @ Puzzle: Liebelein, du hast natürlich recht und auch nix verpasst. Isch abe gar keinen Hund – nur einen… okay … die benehmen sich ja manchmal auch wie… also lassen wir das ;-)
    Schnee räumen wird auch mein Lieblingssport nie sein, aber weniger wegen irgendwelcher vorbeirauschender Deppen (gottlob ist hier Tempo-30-Zone), sondern eher wegen diesem fiesen Pflaster, wo man alle naselang mit dem Schieber an irgendwelchen Steinen hängen bleibt – und abschüssig ist es auch noch. Mir tun heute echt alle Knochen weh, während mein einziger Nachbar ‚krankfeiert‘ und sich verpisst hat :-(

    P.S. Das abgewandelte Rezept ist aus dem Buch ‚Die beliebtesten Muffins‘ von Jutta Renz, erschienen bei Weltbild. Da gibts viele superleckere Rezepte *mjamm*

    Gefällt mir

  4. Das Hündchenthema hatten wir dieser Tage andeutungsweise verschiedenenorts und mehrfach ^^ – was bei dir die Pflastersteine sind, sind bei uns Baumwurzeln, die den Teerbelag (wir ‚aben gar keine Pflastersteine) des Gehsteigs angehoben haben. Wenn man da nicht dran denkt und so richtig mit Schwung&Elan und dem Schneeschieber draufbrettert, dann staucht es einen hübsch zusammen. *grummel* p.s.: das ist ja direkt luxuriös, daß du wieder mal "in Space" bist :-)

    Gefällt mir

  5. Hehe … muss mich ja doch ab und an mal blicken lassen – nicht, dass ich noch vergessen werde ;-)) … und schon bin ich wieder weg – frische Muffins warten :-9

    Gefällt mir

  6. Oooh … Beine bekommen die bei mir auch … jede Menge sogar … aber wenn’s allen schmeckt, ist das ja auch Freude für mich ;-)@ Harry: Auch’n Muffin? ;-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s