Der Letzte macht das Licht aus

Gestern habe ich mich doch getraut den unvermeidbaren Umzug in Angriff zu nehmen. Ein bisschen mulmig war mir schon zumute – zum einen, weil der Versuch, meinen alten Blog bei Windows auf die Festplatte zu ziehen, gründlich in die Hose gegangen war und zum anderen, weil Harry’s Umzugserfahrungen mit seinem relativ kleinen Blog mich nicht grad optimistisch stimmten. Aber was soll’s – bin ja eine Frau der Tat ;-)

 

 

Als nach nicht einmal einer halben Stunde diese nette Meldung auf meinem Bildschirm erschien, war ich zwar ziemlich erleichtert, aber auch etwas skeptisch in Anbetracht der Frage, ob in dieser relativ kurzen Zeit wirklich an die 300 Einträge nebst Kommentaren und Fotos herübergeflattert sein konnten. Also erst einmal schnell einen Überblick verschaffen…

In der Tat – alles da – welch Wunder! Okay – mit den Formatierungen stimmt’s zwar hinten und vorn nicht mehr, aber das lässt sich ja mit etwas Geduld wieder ändern. Bin dann nach dem Upgrade auch gleich in die Vergangenheit abgetaucht und habe es immerhin geschafft 5 Monate Bloggeschichte zu durchwandern und aufzuräumen. Das war auch nicht die schlechteste Idee, weil vor allem in den Musik-Blogs großes Chaos herrschte – einige Videos von YouTube waren nicht mehr verfügbar und der ganze Kram, den ich einst von deezer.com einbunden hatte, existierte auch nicht mehr. Nun denn – mit dem bisschen Schwund kann ich leben.

Schade nur, dass ich es nicht geschafft habe nochmal einen Blick auf den alten Blog zu werfen. Hätte gern selbst die Tür zu und das Licht ausgemacht – aber nachdem mir zwischendurch Firefox abgekackt war, wurde mein altvertrautes Fenster natürlich nicht mehr hergestellt. Gut, dass ich vorgestern noch schnell ein Erinnerungsfoto geschossen hatte, den nun heißt es entgültig ciao, Anima fragile…

Advertisements

5 Kommentare

  1. oh, das stimmt mich ja optimistisch. und aus eigener erfahrung weiß ich auch, wie es ist sich mit der noch nicht bewältigten Vergangenheit auseinandersetzen zu müssen. da gehn manche Links nicht mehr ^^

    aber oke. ich hab mir gestern Kytta-Salbe gegen meine Ischiasbeschwerden geholt. und oh Wunder: es wird langsam etwas erträglicher.

    da ist der Schwund noch hinnehmbar ;-))

    Gefällt mir

    1. Oh Harry … entschuldige, dass wir uns die letzten Tage vor lauter WordPress gar nicht gebührend um deine Ischialgie kümmern konnten – aber jetzt hast du ja deine Kytta-Salbe. Nehme mal an, du warst nicht beim Arzt? ;-)
      Du könntest auch noch folgendes probieren: Wenn du liegst – oder zumindest über Nacht – deine Beine möglichst mal im rechten Winkel lagern. Früher hatten wir da extra riesige Schaumstoffblöcke, aber ein paar Decken o.ä. tun’s sicher auch.

      Hmm … die Links an sich fand ich weniger problematisch – die kann man ja bequem mit einem Klick entsorgen, oder – im Fall von eingebundenen Videos – durch Alternativen ersetzen. Viel ätzender fand ich das mit der Formatierung – das hat bei mir nicht immer auf Anhieb geklappt und ’ne Menge Zeit gekostet. Alles in allem war es aber ’ne gute Gelegenheit mal wieder richtig aufzuräumen und durchzuputzen ^^

      Und noch ein entscheidender Vorteil … fällt es dir auf? Wir werden beim Kommentieren nicht mehr nach ein paar Zeilen genervt, dass der Kommentar zu lang ist… :-D

      Gefällt mir

    1. Ja … aber wenn ich recht entsinne nur 1-spaltig, aber genauso duster, wie dein aktuelles Theme – oder hast du das schon wieder geändert? Hehe … wie mir scheint, magst du ja auch eher die gedeckten Farben – siehe Windoofs ;-)
      Hatte ja auch mal so ’ne Phase, als mein Blog dort noch relativ jung war…

      Jetzt hab ich doch glatt vergessen, was ich noch schreiben wollte, aber egal. Jedem so wie es ihm beliebt und am besten passt – gell?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s