Spiegel der Seele


 

Sie sind bernsteinfarben
je nach Lichteinfall
und Stimmung
können sie Funken sprühen
wie kleine Milchstraßen

Manchmal schauen sie
verträumt
manchmal verwegen
Mitunter sind sie dunkelbraun
wie Schokolade

Gelegentlich traurig
und abwesend
meist jedoch haben
sie ein Lächeln
und Fältchen am Rand

Gern schau ich in deine Augen
in den Spiegel deiner Seele

Quelle: Blogigo.de

 

Manchmal blitzen sie auch zornig auf
werden undurchsichtig, abwesend.

Das sind Momente
in denen ich mich
abwende.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Danke, kleiner Bandit, nur dass der Text, bis auf die letzten Zeilen, gar nicht von mir stammt ;-)

    Ob die verlinkte Blogbetreiberin den Text selbst verfasst hat konnte ich leider nicht herausfinden – es gab keinerlei Hinweis. Man erlebt es ja immer wieder, dass sich Menschen in ihren Blogs mit fremden Federn schmücken.

    Wie auch immer… ich hab‘ es gepostet, weil es auf einen mir sehr nahestehenden Menschen (auch) gut passt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s