Spionieren mit Facebook

Kompletter Artikel F.A.Z.

 

Am Wochenende am Rande im TV aufgeschnappt und jetzt schwarz auf weiß. Vermutlich haben schon einige von uns den grandiosen Facebook-Freundefinder ausprobiert – mich selbst eingeschlossen. Sollte man vielleicht doch besser bleiben lassen, damit sich Freunde nicht plötzlich irgendwo wiederfinden, wo sie gar nicht hin wollten ;-)

Advertisements

7 Kommentare

  1. Sowas benutze ich nie – übrigens nicht nur facebook: alle social networks bieten das als „freundlichen Service“ an, und nach dem Ende 2008 / Anfang 2009 wegen des großen Updates Jahren bereits viele Windows Live Spacer woanders hin emigriert waren, brach damals schon eine unangenehme Flut dieser Art Einladungen über uns herein (von mir gebloggt z.B. am 7. März 2009 > http://2puzzle4.wordpress.com/2009/03/07/gruse-aus-absurdistan/ als teilweise an Wochenenden bis zu 50 Einladungen per Mail kamen).

    Gefällt mir

    1. Durcheinander? Kann dir grad nicht ganz folgen – ergo weiß ich auch nicht, warum du leidest (?)

      Konnte mich aber, dank deines Links auf deinen Blog, wieder daran erinnern – auch an diese ständigen hi-5-Anfragen, die mich selbst genervt haben.

      Scheinbar hat man solche Dinge aber auch schon längst wieder vergessen oder verdrängt, wenn man so ganz unbedarft mal eben sein Adressbuch durchsuchen lässt. Mea culpa ;-)

      Gefällt mir

    2. Genau – manchmal muss erst mit spitzen Fingern drauf gedeutet werden… ;-) Aber ich hatte ja drum gebeten.

      Nee … so etwas ist echt nicht leidenswert und vermutlich ist es mir auch nicht aufgefallen, weil deine Sätze oft leicht verschachtelt (oder verwirr(end)t?) sind ^^

      Gefällt mir

  2. ich blick da eh nicht mehr so genau durch. wer mit wem und warum? zb emailadressen austauscht.

    Allerdings wird man auch meistens gefragt. also, ob man auch zustimmt. Nur entweder verstehen das die Leute nicht richtig – mir gehts ja auch oft so – oder es ist ihnen recht bzw egal. Auch das kenn ich. ah jetzt hab ich wieder vergessen, was ich noch schreiben wollt. es war denk ich nicht mal schlecht. naya und bezüglich verschachtelter (oder verwirr(end)t?)er Sätze (etwa so Phänomene) bin ich ja ausgewiesenermaßen Experte. wobei ich nicht unbedingt darauf bestehe, der Verwirrdste darin zu sein. also, wenn puzzle will, über lass ich ihr gerne einen Vortritt.

    joa. ganz witzig.

    Gefällt mir

    1. Ach Harry … das mag ich grad so an dir – meine, dass du öfter nach ein paar Zeilen scheinbar schon nicht mehr weißt, was du eigentlich sagen wolltest und das dann auch noch aussprichst ^^ Es amüsiert mich immer wieder sehr – natürlich durchaus positiv.

      Ob das Liebelein den Vortritt da für sich beansprucht, weiß ich nicht – aber im Sätze verschachteln sind die Anwesenden ja alle ganz gut … näää? ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s