Spielkind

Es ist kalt. Es regnet. Der Aschenbecher quillt schon über, weil ich keine Lust habe mein warmes Nest zu verlassen, geschweige denn vor die Tür zu gehen.

Also hab‘ ich stattdessen ein bisschen gespielt…

 

 

Eigentlich ist das ganz einfach:

  1. Konto erstellen
  2. Paket auswählen (auch für lau gibt es einige ansehnliche Fonts und auf 25.000 Klicks pro Monat muss man ja erst mal kommen)
  3. Schrift auswählen und schauen, wo sie erscheinen soll (die Browservorschau aufzurufen ist dabei sehr hilfreich, weil nicht alle Fonts von allen gängigen Betriebssystemen und Browsern unterstützt werden)
  4. Typekit-ID ins Dashboard kopieren und updaten
  5. Ausgewählte Schrift in Typekit übernehmen, Optionen auswählen und veröffentlichen

Einziges Manko: es gibt keine Möglichkeit einer Vorschau. Hast du also erst einmal den Publish-Button gedrückt und dir gefällt dann doch nicht was du da siehst, bleibt nix anderes übrig als das Kit zu löschen, oder gleich den ganzen Account, und noch einmal von vorn zu beginnen – oder es bleiben zu lassen ;-)

Und wer bringt mir jetzt meinen Kaffee?

Advertisements

2 Kommentare

  1. wenn ich das richtig verstehe, heißt dieser font, in dem dein Blog geschrieben ist „Molengo“? Auf meinem PC habe ich ihn nicht, mag sein, daß ich ihn aber sehe, denn dein Blog sieht etwas anders aus. Die ganze Seite, oder? bei den Monaten im Archiv etc. bin ich mir nicht sicher, aber die Überschriften sicher und auch bereits beim Kommentarschreiben sieht es anders aus als bei mir. Übrigens zeit sich unten rechts in der Ecke ein kleiner grauer Button „Fonts from… (Information about the fonts used on this site)“ – da steht’s ja :D
    Aber: neee, Kaffee selber holen.

    Gefällt mir

    1. Hmm … weiß ja nicht, wie es bei dir aussieht, weil wie gesagt die Darstellung je nach System und Browser etwas abweicht.

      Bei mir sieht es definitiv so aus wie im Screenshot vom Blog und Fotos bleiben ja nun mal Fotos – egal wie und von wo man sie betrachtet … gell? ;-)

      Nee … es ist nicht der ganze Blog, sondern bis dato nur die Überschriften – sowohl im Hauptteil, als auch in den Widgets.
      Es ist auch ein etwas mühseliges Unterfangen die richtigen Stellen, an denen die Fonts erscheinen sollen, zu finden.
      In Typekit Fonts werden bisher nur wenige Themes unterstützt – bei allen anderen muss man sich die Selectors (wie ist eigentlich dafür die deutsche Bezeichnung?) erst im Seitenquelltext suchen um sie hinzu zufügen.

      Ach ja … Kaffee hab’ ich mir notgedrungen dann doch selbst geholt – zumal mein Sich-in-den-Ferien-befindende-Kind noch brach liegt ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s