Last Minute-Geschenk


 

Mein Süßer hat in Kürze Geburtstag und ich stehe immer noch mit leeren Händen da. Vor ein paar Wochen hatte ich schon die glorreiche Idee dieses nette T-Shirt aus dem Zickosan-Fanshop zu ordern – dumm nur, dass ich es versäumt habe, die Bestellung dann auch mal zu tätigen. Hat ja noch Zeit – so mein Gedanke seinerzeit – und jetzt ist es zu spät. Die Zeit drängt und mich am Tag X hinzustellen und zu sagen „Äääh – ich hab‘ da was bestellt, aber das dauert noch…“ ist so gar nicht mein Ding. Ein Geschenk muss her – und zwar am besten SOFORT.

Klassische Geschenke für den Herrn fallen schon mal aus – ich trage selbst keine Krawatten und meine Socken kann ich mir auch schon allein kaufen. Was für den Haushalt ist ja immer praktisch – vor allem für den spartanisch eingerichteten Mann von heute. Aber dann laufe ich wiederum Gefahr, dass ich zum nächst möglichen Anlass eine Bratpfanne, oder etwas ähnlich Nettes, geschenkt bekomme. Nee – will ich nicht. Also besser was wirklich persönliches!? Wäre ja für den einen ganz besonderen Menschen durchaus angemessen.

Aber was??? Worüber freut ein Mann sich wirklich? Schnell in die Parfümerie, oder alternativ in den Drogerie-Markt? Was Duftendes geht ja eigentlich immer – und hat er mir nicht letztens noch sein Handgelenk unter die Nase gehalten mit den Worten „Wie findest du das?“ Welcher Duft war das noch gleich?

Ich grüble und grüble…

Vielleicht einfach nur ein paar Worte – Ich liebe dich und stehe immer hinter dir. Ist das nicht das größte Geschenk überhaupt?

Advertisements

11 Kommentare

  1. Wenn ihr bislang noch nie darüber gesprochen habt, Geburtstage sachgeschenkefrei zu gestalten wärs für Anfänger vielleicht besser, du gehts in einen Dessous-Laden, kaufst eine hübsche Verpackung und malst dir dann die oben von dir erwähnten Worte irgendwo auf den Körper. Die Formulierung kann man ja … achnaja.

    Gefällt mir

    1. Auch’n guter Spruch – und so eindeutig ^^ Aber wirklich … Erdbeeren im Winter… die taugen doch nix. Wie wär’s mit ’ner Banane? Die hab‘ ich auch immer im Haus.

      Tinaaa … DAS hat sich doch jetzt eh erledigt. Früher hätte er zumindest über so etwas laut gelacht – damit wäre der Zweck schon erfüllt gewesen ;-)

      Gefällt mir

    2. Hehe … ich hatte auch schon daran gedacht mir ’ne rote Schleife umzubinden, mich irgendwo hinzudrapieren (äääh … schreibt man das jetzt zusammen?) und zu hauchen „Liebling … gekocht hab‘ ich nix, aber schau mal, wie ich hier liege“. Okay … lassen wir das. Aber müssen es zwingend neue Dessous sein? Dachte, so’n oller Schlübber… nee? ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s