Paul

Wer ist eigentlich Paul? Genau – da gab es doch vor vielen Jahren diesen Ich-will-so-bleiben-wie-ich-bin-Werbe-Spot eines Light-Prudukte-Herstellers. Frauchen № 1 betrachtet sich kritisch im Spiegel und bemerkt anbei, dass Paul ihren Busen für zu klein befindet und ihren Bauch zu dick – worauf Frauchen № 2 (die Freundin) antwortet „Paul? – Wer ist eigentlich Paul???“

Aber nein – von einem imaginären Paul, oder gar einem, der an meiner Figur herummäkelt, soll jetzt und hier nicht die Rede sein. Vielmehr von diesem…

 

 

UNSER Paul – oder besser gesagt Katha’s. Paul ist ca. 14 Jahre alt und hat viele Jahre friedlich im Kinderzimmer gelebt, bis meine Süße beschloss, dass sie wohl zu groß für so etwas sei und die meisten der plüschigen Freunde in irgendwelchen Kisten verschwanden – bis auf Paul. Vielleicht war es eine Art Sentimentalität, die mich dazu bewogen hat, ihm die Freiheit zu lassen – denn auch mein eigener Teddy, der locker drei Jahrzehnte mehr auf dem Buckel hat als Paul, sitzt immer noch irgendwo hier ‚rum. Vielleicht konnte ich es auch einfach nicht ertragen Paul’s Blick unter einem zugeklappten Deckel verschwinden zu sehen.*

Als ich letztens mitten in meiner Aufbau- Aufräum- und Putzorgie schwelgte, landete Paul neben dem Sofa in der Ecke – unsichtbar für jeden, der gerade zur Tür reinkommt, aber trotzdem noch da. Gestern hat Katha ihn wieder aus der Ecke herausgekramt und ans Licht befördert – war da wirklich ein leicht vorwurfsvoller Blick zu sehen, oder habe ich mir das nur eingebildet? Wie konnte ich auch nur? Denn eigentlich mag ich Paul doch sehr. Auch wenn er nur irgendwie da sitzt und in die Welt schaut – er hält die Klappe, widerspricht nicht und man kann ihn trotzdem ab und an aufs Sofa zerren, wenn einem danach ist ;-)

Sorry, wenn ich mich derzeit in nicht nachvollziehbarer und ungebührlicher Art über tote Gegenstände auslasse, aber es lenkt gerade ungemein von allen Problemen ab, die ich mit tatsächlich existierenden Lebenden habe.

* Gerade, beim Korrekturlesen, drängte sich eine Assoziation zu einem anderen Blick und noch viel mehr auf – ach sch**ße!

Advertisements

8 Kommentare

    1. Warum nur wusste ich vorher schon, dass du ihn garantiert sehen möchtest? ;-) Bitte sehr…

      Er ist bis heute namenlos geblieben und schon arg ramponiert. Die Holzwolle schaut hier und da ‚raus und eine Pfote wurde vor vielen Jahren schon mit Stoff geflickt – aber die Stimme funktioniert noch einwandfrei, wenn man seinen Bauch drückt. Ist zwar mehr ein Quietschen, als ein Brummen, aber immerhin :-D
      Bevorzugter Stammplatz ist natürlich auch eine Fensterbank.

      Sooo – und jetzt möchte ich sofort den Link zu deinem Teddy. Kann mich nämlich grad nicht erinnern ihn schon mal gesehen zu haben…

      Gefällt mir

  1. ich hatte nie einen richtigen teddy, mich hat ein grau-weißes plüsch-kaninchen durch die kindheit begleitet. irgendwann in der pubertät wurde er dann in einen schrank verbannt – „pah, kuscheltiere, wie peeeiiinlich!“ aber ich gestehe, dass ich ihn nachts trotzdem öfters mal zum kuscheln ins bett zurückgeholt hatte, oder wenn ich traurig war und geweint hatte, dann durfte er doch wieder aus dem schrank und mir trost spenden. inzwischen darf er wieder offiziell in meinem bett leben. kuscheltiere aus der kindheit sind einfach eine wunderbare sache :D

    Gefällt mir

    1. Ob Teddy, oder was anderes kuscheliges – Hauptsache ein Seelentröster in der Not – und ob man dann grad noch ein kleines Kind ist, oder schon ein großes, spielt keine Rolle. Man muss sich ja nicht erwischen lassen ;-)

      Gefällt mir

    2. ach, wenn mich heutzutage jemand mit häschen im arm erwischen würde, dann wäre mir das nicht peinlich. wer das kindisch findet, soll ruhig deswegen spotten – ist mir egal, ich mag halt gerne was zum kuscheln :)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s