Maizug

Diese Diashow benötigt JavaScript.


 

Der Maizug in Frankenberg hat Tradition und erinnert noch heute an die Frankenberger Grenzgänge des 18. Jahrhunderts. Neben den Stadtvätern und -bediensteten sorgen vor allem die Kinder aller Grundschulen mit ihren bunten und frühlingshaften Kostümen für einen farbenprächtigen Umzug. Auch wenn Katha dem Grundschulalter längst entwachsen ist, schaue ich es mir doch jedes Jahr an und erinnere mich noch gern an die Zeiten, als sie in den verschiedenen Farben, verkleidet als kleiner Landsknecht, durch die Stadt gezogen ist.

Dieser Umzug, am Freitag vor Pfingsten, ist sogleich Auftakt unseres traditionellen Pfingstmarkts – eines der größten Volksfeste in Hessen. Das heißt für mich, die ich in Hör- und Sichtweite bin, jetzt wieder 5 Tage Geräuschkulisse nonstop. Aber ich werde es überleben – wie jedes Jahr.

Ach ja – ein Feuerwerk gab es gestern Abend natürlich auch, aber gestern war ich zum ersten Mal seit vielen Jahren nicht draußen, sondern habe mir das Spektakel von der Fensterbank aus angesehen. Ein bisschen wehmütig war ich schon in Erinnerung ans letzte Jahr – ich gestehe.

Mehr Fotos gibt’s wie jedes Jahr auf der Seite von Radio Frankenberg und bei Suzka auf Facebook – letzterer Link mit freundlicher Genehmigung ;-) Dort gibt’s auch wirklich eindrucksvolle Fotos vom Feuerwerk zu sehen – also reinzuschauen lohnt auf jeden Fall.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Einen schönen Logenplatz hast du – hat noch niemand gefragt, ob man bei dir nicht aus dem Fenster zugucken darf? Das ist bei meiner altstadtbewohnenden Schwägerin in Mainz bei den Karnevalsumzügen immer ein Grund zur Party.

    Gefällt mir

    1. In Mainz und zum Rosenmontagszug kann ich mir das auch lebhaft vorstellen. Nee – in unserem kleinen Städtchen ist für einen derartigen Umzug doch ausreichend Platz am Straßenrand vorhanden und wie man sieht war hier in meiner Ecke so gut wie gar nichts los. Außerdem startet der Maizug immer schon morgens um 9:00 Uhr und da haben ja dann doch nicht viele Menschen Zeit um zuzuschauen.

      Aber ein Logenplatz wurde in der Tat für heute in meinem Bad gebucht, um das Spektakel auf der Werweide (Festplatz) von einem höheren Punkt aus abzulichten – du kannst dir vielleicht denken, wer da gebucht und fotografiert hat? ;-)

      Gefällt mir

    1. Warum das denn? Du weißt doch… bei mir kannst du jeden Gedanken aussprechen ohne rot zu werden, oder zu denken, ich könnte es in den falschen Hals bekommen ;-)

      Es war natürlich Suzka und ich hoffe, dass ihre Fotos – sowohl aus meinem Bad, als auch vom Pfingstmarkt direkt – bald hochgeladen werden ^^

      Gefällt mir

    1. Scheint ja ein feucht-fröhlicher Abend gewesen zu sein… ;-)

      P.S. Nee – musst dir natürlich keinen Stress machen, aber sehnsüchtig warten darf frau ja trotzdem ^^ (Die Bratwurst für T. hab ich schon gesichtet – sehr schön.)

      Gefällt mir

  2. ich seh da gibts Licher-Bier. da kannte ich auch mal son Spruch. fällt mir jetzt aber nicht ein.

    oke. was mir aber aufgefallen ist, hab ich das richtig verstanden, dass bei euch der Mai-Zug im Juni stattfindet??

    Gefällt mir

    1. Das Licher-Brauerei-Gespann war eine Neuheit in diesem Jahr – sozusagen als Ersatz für die Bundeswehr (wir sind ja Garnisonsstandort), die die Teilenahme an allen öffentlichen Feierlichkeiten abgesagt hatte, wegen der jüngsten Ereignisse in Afghanistan.

      In der Tat ist und bleibt der Maizug der Maizug – auch wenn Pfingsten in den Juni fällt. Weißt ja – wir Nordhessen sind schon e bissi eigen ;-))

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s