Mittwochabendsession, 13. KW

Foto: Nachbar

 

Rezept auf EatSmarter!

Anm.: Die im Rezept angegebenen 4 Stiele Dill habe ich gnadenlos gestrichen – ich HASSE Dill! Gleichgesinnte könnten alternativ auch ein paar Schnittlauch-Röllchen drüberstreuen. Hatte ich eigentlich auch vorgesehen, aber dann schlicht und ergreifend vergessen ;-)

 

 

Man nehme, angepasst an die Anzahl der Gäste, ein paar Fleischfladen, würze sie von einer Seite ordentlich mit Salz und schwarzem Pfeffer und bestreiche sie von der anderen Seite mit scharfem Senf. Die Senfseite belege man dann nach Gusto. Ich bevorzuge als Fleischrouladenfüllung lediglich durchwachsenen Schweinebauch (in dünne Scheiben geschnitten) und grob zerhackte Zwiebeln. Das Ganze rolle man dann zu ansehnlichen Rouladen zusammen, brate sie ordentlich in Butterschmalz oder Öl an und lasse sie gut 2½ Stunden leise vor sich hin köcheln. So werden die Rouladen garantiert butterweich und die Gäste werden 100 %ig wiederkommen.

Bei mir gab’s als Beilage Klöße und Rucola – Letzteres zum Entsetzen meiner Tochter und der halben Nachbarschaft, aber auf solche Empfindlichkeiten kann und will ich keine Rücksicht nehmen ;-)

 

Foto: Nachbar

 

Für 8 Portionen

2 Mangos
1 Vanilleschote
1 Bio-Limette
6 EL natives Olivenöl
6 EL gehackte Pistazienkerne
400 g Speißequark (20 % F. i. Tr.)
4 EL flüssiger Honig
1-2 EL Mandelsirup
2 flache, helle Biskuitböden
2 Stängel Basilikum + etwas zum Verzieren

Mangos schälen, von den Steinen lösen und das Fruchtfleisch in kleine Würfelchen schneiden. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote mit den Mangowürfelchen, der abgeriebenen Limettenschale und dem Limettensaft, 2 EL Olivenöl und 4 EL Pistazien vermischen. Das ganze 15 Min. ziehen lassen und dann die Vanilleschote entfernen.

Quark mit dem restlichen Öl, Honig und Sirup verrühren. Aus den Biskuits ca. 16 Kreise ausstechen (kleiner als die Serviergläser). Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter hacken und zum Mango-Mix geben.

Abwechselnd Biskuit, Mangosalat und Quark in die Gläser schichten und ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit den restlichen Pistazien und Basilikum servieren.

Rezept vom REWE-Kalender 2012

Anm.: Das Gedöns mit den Biskuitböden habe ich mir geschenkt und stattdessen noch vorhandene Löffelbiskuits verwendet (mit etwas Mango-Saft beträufelt). Der Fettgehalt des Quarks wurde auf 40 % optimiert, die Hälfte vom Quark durch Mascarpone ersetzt und auf 500 g aufgestockt – EatSmarter hatten wir schließlich schon als Vorspeise! 2 Stängel Basilikum sind relativ – je nach Länge der Stängel, resp. der Anzahl der Blätter. Ich hab‘ 4 Blätter genommen, die auch völlig ausgereicht haben – mehr wäre definitiv zuviel gewesen. Das Ganze hat bei mir allerdings nur für 4 (für meinen Geschmack) normal große Gläser gereicht – also vergesst die 8 Portionen.

Begossen wurde das Menü mit Duca Matteo Primo Riserva, Nero d’Avola und reichlich Espresso. Fotos vom Espresso-Experiment (Hochland-Espresso-Mischung vs. Illy®, gekocht in verschiedenen Espressokochern) gibt es leider keine – deswegen möchte ich mich an dieser Stelle auch gar nicht intensiv darüber auslassen ;-)

Advertisements

2 Kommentare

    1. Findest du???

      Alles eine Frage der Technik. Das ist aktuell mal ein Theme, das mir ausgesprochen gut gefällt – sprich: Es gibt (fast) nichts daran auszusetzen. Einzig die eigentlich vorgesehene Startseite, resp. die Anzeige der letzten Artikel, gefällt mir so ganz ohne Seitenleiste nicht so wirklich – ergo musste ich mir selbst eine Startseite bauen ;-)

      P.S. Nee, ich gratuliere dir jetzt nicht zum Mottenmord! :-D

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s