September, 09.

Es sind Worte und Gespräche die alte Wunden wieder aufreißen und Erinnerungen – Erinnerungen an das, was gewesen ist und an das, was man verloren hat. Manchmal sind es Tage – nicht irgendwelche Tage, sondern ganz besondere Tage. Geburtstage, Feiertage, Jahrestage – und an solchen Tagen wird einem mehr als sonst bewusst, dass nichts mehr so ist und nichts jemals wieder sein wird, wie es war. Heute ist so ein Tag.

E’ brutto essere niente per la persona che per te è tutto.
Sono triste.

September 2008

 

 

Eigentlich hatte ich mir für dieses Jahr fest vorgenommen diesen Tag aus meinem Kalender zu streichen, ihn zu ignorieren und mich nicht erinnern zu wollen. Eigentlich. Aber es gibt nun mal keinen Schalter, mit dem sich Erinnerungen beliebig abschalten lassen, auch wenn man das gern würde. Und so sehe ich dich jetzt wieder vor mir, als wäre es erst gestern gewesen. Sehe deine damalige Wohnung bis ins kleinste Detail und uns beide in einem Kreis aus brennenden Teelichten, wie wir uns ewige Liebe schworen und uns nie wieder loslassen wollten. Fühle deine Hände, die so unendlich zärtlich, aber auch hart und fordernd sein konnten und meine Liebe, die ich in diesem Moment für dich empfunden habe.

Erinnere mich an den Augenblick, als du mich gefragt hast, ob ich dich heiraten will, auch wenn ich dieses Datum längst vergessen habe, aber auch an den Augenblick, als du meine Wohnung zum letzten Mal wortlos verlassen hast. Und während ich hier sitze und mich erinnere, frage ich mich, ob sich nicht heute auch bei dir, im hintersten Winkel deines Herzens und vielleicht ganz zaghaft, irgendetwas regt.

Advertisements

6 Kommentare

    1. Frau sollte sich solche Sentimentalitäten wohl besser verkneifen, was? Aber manchmal fällt es echt schwer. Gut nur, dass meist schon ein kurzer Augenblick genügt, um mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s