Finito ²

26. Juni 2013
 

Heute Morgen habe ich sämtliche Nachrichten aus meinem Handy gelöscht. Hätte ich es mit Absicht getan, wäre es nur konsequent gewesen; aber es war keine Absicht. Es war ein dummes Versehen, denn eigentlich wollte ich nur meinen Ausgang bereinigen, da ich nicht Hunderte von Nachrichten speichern kann. Blöd gelaufen, dass ich wohl etwas in Eile war, denn jetzt habe ich richtig aufgeräumt!

Mir gingen schlagartig eine Menge Dinge durch den Kopf. Einerseits, dass es eigentlich idiotisch war all die Nachrichten so lang aufzubewahren, dass DU bestimmt schon vor mehr als zwei Jahren gründlich aufgeräumt hast, aber andererseits auch, dass nun noch der letzte Rest, der mir geblieben war, unwiederbringlich verloren ist. Nach unserer letzten Trennung habe ich auch ein bisschen aufgeräumt; aber alles andere als radikal. Von bestimmten Nachrichten, die mir sehr viel bedeutet haben, konnte ich mich damals einfach noch nicht trennen.  Vor allem deine erste SMS, die bis zum heutigen Tag seit mehr als sieben Jahren gespeichert war, und so viele andere, die noch Jahre später davon zeugten, wie schön es einmal war.

Aber es waren nicht nur deine geschriebenen Worte, die es mir immer noch wert waren festgehalten zu werden, sondern auch eine einzige gesprochene Nachricht. Auch wenn ich mir diese Nachricht seit Jahren nicht mehr angehört habe, so war sie doch immer noch da und ich wusste, ich würde deine Stimme jederzeit hören können, wenn ich das wollte. Nun nicht mehr. Aus und vorbei.

Es wäre eigentlich nur konsequent nicht mehr darüber nachzudenken und es nur als weiteren Schlussstrich unter einer schon lange verlorenen Beziehung zu sehen. Heute Morgen sollte es wohl so sein, aber es hätte schon vor langer Zeit sein müssen. Rational betrachtet. Meinen Verstand habe ich zum Glück noch nicht verloren – aber warum bin ich jetzt trotzdem so traurig?

Advertisements

7 Kommentare

  1. Das könnte mehrere Gründe haben. Zum einen lässt du jetzt mit Sicherheit ein weiteres Mal alles Revue passieren und zum anderen hast du „den Beweis“ (quasi schwarz auf weiss) für diese schöne Zeit verloren. Jetzt existiert sie nur noch in deinem Kopf. Ich kann das verstehen. Kopf hoch! :)

    Gefällt mir

    1. Danke, du Liebe :-)

      Du hast wohl recht! Also nicht, dass ich jetzt ALLES Revue passieren lasse, aber dass vieles jetzt nur noch in meinem Kopf existiert und das kann schon traurig stimmen.

      Heute geht es aber schon wieder – sprich: der Kloß in meinem Hals hat sich etwas verflüchtigt. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich im Kaufrausch mit Katha shoppen war ;-))

      Gefällt mir

  2. Ich kann das nachvollziehen, ich hänge auch so sehr an handfesten Erinnerungen. Sei es nun ein alter Kalender oder der SMS verlauf. Ich habe sogar schon mit 16 angefangen, chatgespräche zu kopieren und auf dem Rechner zu speichern. Was meinst du was das für ein Stress war als ich umgezogen bin: Kalender aufheben oder nicht? Mensch der ist von 2003 und es steht nicht wirklich was drin. AAAAber…. :/ und wenn dann auch noch „echte“ Erinnerungen daran hängen, die einem wirklich etwas bedeuten.

    Aber manchmal ist es auch gut. ;)

    Gefällt mir

    1. Jetzt ist es eh zu spät darüber nachzudenken und gut ist garantiert, dass ich jetzt definitiv nicht mehr in Versuchung kommen werde, mir seine Stimme anzuhören. Da wäre die Heulorgie schon vorprogrammiert. Vorletzte Woche hatte ich im Auto mal wieder ’nen Heulanfall nur weil im Radio Hey You von Pink Floyd lief. Fast zwei Jahre konnte ich Pink Floyd hören ohne auch nur ein Tränchen zu vergießen. Aber das zeigt mir nur mal wieder, dass man es nicht beeinflussen kann und dass es immer noch Dinge gibt, die uns verbinden, die man nicht auslöschen kann wie ein paar geschriebene Nachrichten.

      Apropos Chatgespräche: Da hab ich natürlich auch noch ’ne Menge gespeichert und auch noch einen ganzen Haufen ausgedruck irgendwo ‚rumliegen. Ob ich mich jemals davon von trennen werde, kann ich nicht sagen, aber es war und bleibt ein Teil unseres Lebens, auch wenn ich vielleicht nie mehr einen Blick darauf riskieren werde.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s